Bewegung und Ernährung für einen gesunden Lebensstil

Bewegung und Ernährung für einen gesunden Lebensstil

©Fotolia

Kinder sollten den täglichen Weg zur und von der Schule zu Fuß zurücklegen. An drei bis vier Tagen pro Woche sollten sie den Nachmittag oder Abend zum Spielen nutzen und täglich eine Stunde Bewegung machen (WHO-Empfehlung).

Erwachsenen, die berufstätig sind, wird empfohlen, die Strecke zur Arbeit zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Zudem sollte man sich fünfmal pro Woche für zumindest 30 Minuten in moderatem Tempo bewegen oder dreimal die Woche 20 Minuten in hohem Tempo.

Jede Gelegenheit sollte genutzt werden, um sich zu bewegen, beispielsweise Stufen zu steigen statt mit dem Aufzug zu fahren. Dies gilt auch für Erwachsene, die zu Hause arbeiten. Kinder wie Erwachsene sollten das Wochenende nutzen, um ein ausgiebiges Freizeitprogramm zu erstellen. Dafür eignen sich längere Spaziergänge, Parkbesuche, Schwimmausflüge oder Fahrradtouren.

Tipps für eine ausgewogene Kinderernährung

  • Regelmäßige Essenszeiten fördern die Harmonie und Ausgeglichenheit des Kindes.
  • Kinder sollten zunächst immer kleine Portionen auf ihren Teller erhalten. Nachschlag kann es immer noch geben.
  • Über den Tag verteilt sollten mehrere kleine Mahlzeiten zu sich genommen werden.
  • Jedem Kind sollte eine Naschration gegönnt sein – aber in Maßen.
  • Täglich sollte ein Kind ein großes Glas Milch (bevorzugt Magermilch) trinken sowie ein Joghurt und zwei Scheiben Käse essen. Ein- bis zweimal in der Woche sollte es Fleisch und Fisch als Beilage geben. Wurstwaren und Eier sollten Kinder nur in Maßen essen.
  • Getreideprodukte, Kartoffeln, Brot, Nudeln, Reis, Obst und Gemüse enthalten kaum Fett, liefern aber reichlich Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.
  • Kinder sollten auch genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten geeignet sind Wasser, kalorienarme, gespritzte Fruchtsäfte sowie ungesüßte Früchtetees.
  • Für die Zubereitung der Mahlzeiten sollten bevorzugt hochwertige pflanzliche Fette (Raps- oder Olivenöl) verwendet werden.

Was Sport und regelmäßige Aktivitäten bewirken können

  • Verringerung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Verhinderung der Entwicklung von Bluthochdruck beziehungsweise kann Sport einen bereits vorhandenen Bluthochdruck reduzieren
  • Regulierung von Blutzuckerwerten und Verringerung des Risikos, an Diabetes zu erkranken
  • Verbesserung der Verdauung und Regulation von Darmbeschwerden
  • Reduktion des Risikos, an Übergewicht zu erkranken
  • Verringerung des Risikos, an Krebs, zum Beispiel Darm- oder Brustkrebs, zu erkranken
  • Verbesserung der Muskelkraft und Ausdauer
  • geringeres Stressempfinden, leichteres Einschlafen und tiefen Schlaf
  • Steigerung des individuellen Selbstwertgefühls und optimistische Lebenseinstellung
  • Verhinderung beziehungsweise Verzögerung von Depressionen und Demenz
  • normale Knochenentwicklung bei Kindern und Jugendlichen und deren Erhalt durchs ganze Leben
  • Verringerung des Sturzrisikos bei älteren Menschen
  • Verhinderung beziehungsweise Verzögerung der Entstehung von chronischen Erkrankungen
  • Erhöhung der Lebensqualität